Ansprechpartner Tae-Kwon-Do

Abteilungsleiter: Maik Werner Tel.: 0176 / 63 18 15 35 (Handy)
E-Mail: mwerner@vfbschlossholte.de
Trainer Kinder / Erwachsene: Maik Werner  
Trainer Erwachsene: Alexander Unruh

 

Trainingszeiten Tae-Kwon-Do

Erwachsene

 

Montag 19:15 - 21:00 Uhr Grauthoffschule
Donnerstag 19:00 - 20:00 Uhr Grauthoffschule
Freitag 19:00 - 20:00 Uhr Turnhalle der Grundschule Stukenbrock

 

Kinder

 

Montag 18:00 - 19:00 Uhr Grauthoffschule
Freitag 17:00 - 18:00 Uhr Turnhalle der Grundschule Stukenbrock (für Anfänger)
Freitag 18:00 - 19:00 Uhr Danvorbereitungstraining

 


Ein ganzen Wochenende voller neuer Ideen

Viele neue Ideen und Erkenntnisse wurden den Modern Arnis Sportlern des VfB und anderen aus dem Raum OWL und Ruhrgebiet von Meister Ingo Hutschenreuter am vergangenen Wochenende vermittelt.
Am Samstag, den 30.03.2019 startete für 8 Sportler um 11:30 Uhr die Prüfung zum nächsten Gurt, die auch alle Sportler sehr gut bestanden haben. Nach einer guten Erholungspause ging der eigentliche Lehrgang in der Grauthoffturnhalle um 14 Uhr los. Der Ausrichter, die Modern Arnis Abteilung des VfB Schloß Holte 1919 e.V. begrüßte die über 20 Sportler, die sich in der Sporthalle eingefunden haben unter der Leitung von Meister Ingo Hutschenreuter (6. Dan Modern Arnis), der den weiten Weg aus dem Raum Stuttgart aufgenommen hat um den Sportlern neue Ideen und Methoden zu vermitteln.
Nach einem kurzen, waffenlosen Aufwärmprogramm, bei dem der Referent nochmal auf die korrekte Ausführung der Boxtechniken aufmerksam machte, wurden die koordinativen Fähigkeiten der Sportler geschult. Schritt- und Schlagmuster mit dem Stock, haben auch den weiter fortgeschrittenen Sportlern teilweise zu schaffen gemacht und man musste sich mit der Geschwindigkeit etwas zurücknehmen, es ging schließlich darum seine Technik zu verbessern und seine koordinativen Fähigkeiten zu erweitern.
Nach einer kurzen Pause um den Kopf an der frischen Luft wieder etwas frei zu bekommen. „Heizte“ der Referent den Sportlern mit Musik und dazugehörigen Schlägen wieder gut ein.
Gerade für Trainer hat Ingo Hutschenreuter, der auch u.a. Diplom Sportwissenschaftler ist, einige Tipps gegeben um das eigene Training zu verbessern und die Sportler zu motivieren.
Nach dem spaßigen Einstieg in die zweite Hälfte des Tages, hat der Referent und Vollprüfer des Deutschen Arnis Verbands Techniken und Methoden aus seiner eigenen „Schatzkiste“ rausgeholt um den Sportlern bekannte Dinge aus einem anderen Blickwinkel zu zeigen um sich hier selbst Gedanken drüber zu machen und auf neue, eigene Ideen zu kommen und aus bekannten Mustern herauszubrechen. Kurz nach 18 Uhr waren die Köpfe dann auch alle voll und alle Sportler waren überaus begeistert von diesem Tag.
Am Sonntag drauf, gab es dann ein extra Training für alle höhere Gurte, die sich speziell auf ihr Programm vorbereiten wollen. Alle Sportler die zum 1. Dan (Schwarzgurt) und höher gehen wollten, hat Ingo beim intensiven Dantraining in 4 Stunden Tipps und Erklärungen gegeben was, aus seiner Sicht, wichtig in diesem Level ist und worauf zu achten ist. Die 11 Sportler hatten in diesem vierstündigen Training viel nützliches Input bekommen für ihre weitere Vorbereitung.


Über den Tellerrand schauen ...

…war wieder einmal das Motto am Samstag, den 09.03.2019 der Taekwondo Abteilung des VfB Schloß Holte 1919 e.V.
An diesem Tag hatte die Abteilung sich zwei Profis in Sachen Selbstverteidigung in die Sporthalle geholt um sich neue Ideen und Eindrücke für das eigene Training zu holen.
Die beiden hauptberuflichen Kampfsportler Michael Mentsches und Stephan an Wichelen aus Gelskirchen haben der Abteilung an diesem Tag einen kleinen Einblick in das Selbstverteidigungssystem „Krav Maga“ gegeben. Die kleinen Sportler hatten am Samstag zuerst das Vergnügen mit den beiden zwei Stunden lang zu trainieren. Zum aufwärmen wurde ein kleiner Parcours aufgebaut, der die kleinen Sportler in ihren Fähigkeiten für Kraft, Koordination und Schnelligkeit gefordert hat aber der Spaß nie untergegangen ist.
Nachdem alle Sportler gut aufgewärmt waren wurde in den Basics der Fallschule, das richtige fallen nach hinten und vorne und abrollen, weiter geübt. Die beiden Profis hatten hier einen sehr guten und systematischen Aufbau und die Kleinen konnte ohne Probleme folgen, sodass am Ende auch jeder die Sachen schnell verinnerlicht hatte. Als nächste Einheit ging es dann schon mit etwas mehr Kontakt am Partner weiter. Befreiungstechniken wurde von den beiden Profis im zweiten Teil demonstriert und geübt, sodass die kleinen Sportler sich am Ende aus verschiedenen Situationen ohne Probleme befreien konnten. In der letzten Einheit konnten sich die kleinen Sportler nochmal richtig auspowern und haben mit verschieden Box- und Knietechniken auf die Schlagpolster nochmal alles gegeben und konnten nach gut zwei Stunden mit vielen neuen Eindrücken in das Wochenende gehen.

Nach einer kurzen Pause startete dann schon die Einheit für die großen Sportler. In der Einheit ging es nach einem kurzen Aufwärmspiel, welches die Koordination und Reaktion gleich zu Beginn geschult hat, direkt los mit Boxkombinationen und der Verteidigung auf diese Angriffe. Kompromisslose, schnelle, knappe und effektive Techniken wurden von Michael und Stephan den Sportlern beigebracht um sich im Ernstfall aus der Situation zu kommen. Die beiden Referenten haben schnell erkannt, dass die Taekwondo Sportler sehr gut drauf waren und schnell lernten und so konnten die VfBler viel trainieren. Im Bodenkampf hat Stephan van Wichelen den Sportlern ein paar Techniken an die Hand gegeben um sich aus bestimmten Situationen zu befreien. Gerade für die weiblichen Sportler sehr hilfreiche Techniken um aus solchen unangenehmen Situationen herauszukommen. Die Sportler hatten sichtlich viel Spaß sich am Boden zu „rangeln“.
Im letzten Teil hatte Michael den Sportlern noch gezeigt, wie man sich bei verschiedenen Angriffen an der Wand verteidigt. Auch hier wieder kurze, knappe und effektive Techniken, die dafür Gedacht sind, den Angreifer schnellstmöglich auszuschalten.
Drei intensive Stunden haben die Sportler trainiert, die viel zu schnell vorbei waren. Die beiden Referenten haben ihre Sachen wunderbar rüberbringen können, was man auch den Sportlern angemerkt hat. Alle haben sehr schnell gelernt und waren motiviert bei der Sache. Dieser tolle Tag für beide Seiten war nicht der letzte dieser Art. Die beiden Profis kommen sehr gerne öfters und es wird weitere Lehrgänge dieser Art in Zukunft geben.


Taekwondo-Prüfung

 

Die letzte Gürtelprüfung 2016 der Taekwondosportler des VfB Schloß Holte 1919 e.V. war am Samstag, dem 17.12. ein voller Erfolg. Alle 14 Sportler haben sich gekonnt durch die Prüfung geschlagen und getreten, sodass diese mit Stolz ihre Urkunde und ihren neuen Gurt von Prüfer Ali Ünlüsoy (5. Dan Taekwondo) entgegen nehmen konnten.

 

In knapp 2 Stunden wurden den Sportlern zum Ende des Jahres in den Bereichen Grundtechniken, Formen, Partnerübung, Wettkampf, Selbstverteidigung und Kraftübungen nochmal alles abverlangt.

 

Besonders gute Leistungen hat Jan Lüddemann gezeigt und konnte die Prüfung als Prüfungsbester verlassen. Folgende Sportler können sich als kleines Vorweihnachtsgeschenk über ihre neue Graduierung freuen:

 

Zum 8. Kup (Gelbgurt)

 

Jesper Trapphoff

 

Pascal MIchaelis

 

Tim Alexander

 

 

 

Zum 7. Kup (Gelb-Grüngurt)

 

Nicholas Halstrick

 

Torben Stall

 

Anastasia Skuratov

 

 

 

Zum 6. Kup (Grüngurt)

 

Jan Lüddemann, Prüfungsbester

 

Lina Pöppe

 

Marie Knip

 

Julia Thiesmeier

 

Maximilian Skuratov

 

 

 

Zum 5. Kup (Grün-Blaugurt)

 

Lucas Pullmann

 

David Pullmann

 

Marcel Beisel

 

 

 

Bei Interesse und als Vorsatz für das Jahr 2017 können alle Interessierten Erwachsene, Jugendliche und Kinder ab 7 Jahren ein Probetraining mitmachen. Trainingszeiten, Orte und weitere Informationen sind auf der Homepage des VfB Schloß Holte 1919 e.V. zu finden (ww.vfbschlossholte.de)